31. Mai 2016 | Antwort Kanton St. Gallen – Volkswirtschaftsdepartement

Der Regierungspräsident des Kanton St. Gallen beantwortet unser Schreiben im Kern wie folgt:

  • „Der Regierung sind diese Ungleichheiten, die in der Grenzregion Wettbewerbsverzerrungen führen, bekannt. Sie hat dazu in Ihrer Antwort vom 27. Oktober 2015 zu einer Interpellation aus dem Kantonsrat Stellung genommen.“
  • „Wir werden im Rahmen unserer Möglichkeiten alles unternehmen, damit die angesprochene Ungleichheit beseitig wird.“

Klingt auf den ersten Blick zuversichtlich – aber auch hilflos und erweist sich als zahnloses Lamm, vor allem wenn man berücksichtigt, dass bis heute, Stand Ende April 2019 (über 3 Jahre später) noch alles beim Alten ist.